Gehäkelter Blümchen-Mädchen-Traum

Meine Strickblockade treibt seltsame Blüten- im tatsächlichen Sinn.

Blümchen wurden gehäkelt. Wie ich finde ein tolles Muster, bei einer Lauflänge von 500 Meter aber eine langwierige Aufgabe (Ich habe ca. einen Monat gebraucht, komme aber nicht jeden Tag an die Nadel…)

Anfang…

Die Vorgeschichte war anfänglich etwas frustrierend: Erst das Buch wegen dem Muster gekauft, dann die Wolle. Eine perfekte Kombi, wie sich nun- 2 Jahre später- zeigt. So spät, weil: das Muster im Buch enthält schwere Fehler, die ich Häkelküken nicht berichtigen konnte. Kürzlich ist mir nun im Netz dies hier begegnet und mit dieser Hilfe konnte ich mir das Muster zurecht-reparieren. Das (nicht empfohlene!) Buch ist übrigens dieses hier.

Es gibt im Netz auch eine Publikation, die sicher nicht konform mit dem Copyright ist, googelt „Blumengittermuster“, wenn es noch online (und nicht abgemahnt) ist, solltet ihr fündig werden…. ich will das hier nicht weiter unterstützen…

Hier ein Bild vom Zwischenstand:

Blümchen.Zwischenstand

Zwischenstand

Material: Handmaiden Mini Maiden, 50% Seide/50% Wolle, Farbe „Orchidee“

Lauflänge: 500 m/ 100g

Nadel: 3,5

Verbrauch: 270 Gramm

Größe: wird noch ermittelt, ungespannt ca. 150 cm lang/ ca. 55 cm breit

Update: nach dem Baden ca. 160cm lang / 60cm breit, also noch ein bissel „entschrumpelt“.

Notiz für’s (über-) nächste Mal: in der 1.Reihe (wird nur einmal gehäkelt) 11 bis 12 LM statt 10, an der Stelle zerrt es ein bissel, das Ende ist lockerer…

Da das Material sehr zart ist, kann ich es auch toll als Schal tragen.

Ich habe in der Breite 15 Blüten gehäkelt.

Ich war erst unentschlossen, ob ich es bade und spanne, oder ob es so bleiben kann:

Blümchenstola

gehäkelt von Miki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.