„Is nich wahr!“ – „Doch!“

Topflappen!

So hab ich nicht mal mit Stricken angefangen -als Teenager- da wurde das erste Projekt ein Pulli. Aber was soll’s.

Große Pläne werfen große Schatten voraus… oder so. Ich plane da was und dafür musste ich mir eine für mich neue Technik aneignen: Tunesisch- häkeln. Wie übt man sowas? Und genau da fielen mir Topflappen ein, die kann man auch benutzen, wenn sie nicht so toll gelingen.

in progress

Und was soll ich sagen? Es war eine ziemliche Quälerei, zwischendurch sind Maschen verschwunden, dann hatte ich wieder zu viele, die Wolle und ich sind keine Freunde geworden. Dann ist das so ein Wollfresser, dass ich nachbestellen und trotzdem improvisieren musste, beim Anker konnte ich nicht mal mehr in der Grundfarbe umhäkeln. Mir ist nicht gelungen, auch nur 1x das Vorder- und Hinterteil identisch groß zu machen. Nach Maschenanzahl schon, aber die Realität zeigte seltsame Gebilde. Also ein völlig ungleichmäßiges Maschenbild. Das bin ich nicht gewöhnt!

Ist aber auch eine (…) Technik; diese Rückreihe ist jeweils echt ein Kampf (gewesen). Die Häkelnadeln (Knit pro Symfonie) gefallen mir auch nicht wirklich, lieber wäre mir Metall, aber da hab ich nichts passendes gefunden, brauche ja was mit Seil, fürs große Projekt auch ein sehr langes. Die Wolle frisselte auf der Rückreihe zu gerne auf. Dabei wollte ich auch mein „Objekt“ aus diesem Material machen, das war der 2. Grund für den Topflappen- Versuch. Das Garn gibt es in 100 (!) Farben, da sollte sich das richtige finden. Sie hat sich aber disqualifiziert, man erwischt oft genug wirklich nicht alle Fäden, dazu bin ich zu pissig. Ich rede übrigens von „EPIC“ von Yarn and Colors. Tolle Farbvielfalt, vielleicht ein anderes Mal!

Zusammensetzung: 100 % Baumwolle

Lauflänge: 100g = 150m

Nadel: 3,5

Habe mir sogar eine Anleitung gekauft. Am Ende war es mehr zur Inspiration, da ich auch das Hinterteil tunesisch gehäkelt habe, das war ja der Sinn meiner Übung. Aber deshalb hat die Wolle dann gar nicht gereicht.

Nun ja, nun gibt es drei neue Topflappen bei mir, dem Mann, der hier meist kocht (hab ich’s gut, ich war mal Küchenwunder- auch gern- aber so ist auch toll!) gefallen sie super, sind auch schön groß und dick, also ab in die Küche mit euch!

Mein geplantes Projekt steht in den Startlöchern. Ich rechne mit mindestens einem Jahr bis zur Fertigstellung, daher werde ich einen Artikel beginnen, der dann immer Updates zeigt, das soll mich auch motivieren. Wobei hier im Blog schon solch ein Artikel schlummert, Regenbogendecke nicht fertig = Artikel nicht fertig. Aber kann ja noch werden 😉

Also, wer ist gespannt? Ich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.